Aktualisiert am 28/10/2021:

Da sich die Vorschriften schnell ändern, liegt es in der Verantwortung jedes Reisenden, sich vor jeder Reise - sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg - über die aktuellen nationalen und regionalen Beschränkungen zu informieren.

MAROKKO

VON MAROKKO NACH ITALIEN
ACHTUNG: Gemäß den neuen Sicherheitsvorschriften der marokkanischen Behörden wird voraussgesetzt, dass jeder Passagier mindestens 2 Masken bei der Einschiffung bei sich trägt: Unmittelbar bevor der Passsagier boardet muss er die alte Maske gegen eine neue, ungetragene Maske tauschen.

Der Covid-Test (PCR oder Schnelltest) mit negativem Ergebnis, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise nach Italien durchgeführt wird, ist für alle aus Marokko nach Italien einreisenden Passagiere obligatorisch. Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen.

Nach Ankunft sind Selbstisolierung und Gesundheitsüberwachung für 10 Tage sowie ein weiterer Test nach Ablauf der Isolierung vorgeschrieben.

Bei Einreise müssen Sie:

1) Gemäß den behördlichen Bestimmungen ist das folgende digitale Formular https://app.euplf.eu/#/, auszufüllen, auszudrucken und in zweifacher Ausfertigung beim Check-in vorzulegen.
2) dem Beförderer beim Einsteigen und den Personen, die die Dokumentenkontrolle durchführen, nachzuweisen/zu bestätigen:
- Molekular- oder Antigentest (72 Stunden vor Einreise per Abstrich durchgeführt, mit negativem Ergebnis)
- sich an der im Passenger Locator Form angegebenen Adresse zehn Tage lang selbst isolieren;
- sich am Ende der Selbstisolierung einem erneuten molekularen oder antigenen Abstrichtest zu unterziehen

Von der verpflichtenden Selbstisolation ausgenommen sind die Folgenden (sofern keine Covid-Symptome vorhanden):

- Einreisen zu Arbeitszwecken, die durch besondere, von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigte Sicherheitsprotokolle geregelt sind;
- Einreise aus unaufschiebbaren Gründen, vorbehaltlich einer Sondergenehmigung des Gesundheitsministeriums und der Verpflichtung, dem Beförderungsunternehmen beim Einsteigen und den mit der Durchführung der Kontrollen beauftragten Personen die Bescheinigung vorzulegen, die bestätigt, dass Sie sich in den letzten 48 Stunden vor der Einreise in das italienische Hoheitsgebiet einem Abstrich unterzogen haben, der negativ war;
- Staatsangehörige und Einwohner eines Mitgliedstaates der Europäischen Union und weiterer in den Listen A, B, C und D des Anhangs 20 aufgeführter Staaten, die aus nachweislichen beruflichen Gründen nach Italien einreisen, es sei denn, sie haben sich in den letzten vierzehn Tagen vor der Einreise nach Italien in einem oder mehreren Staaten und Gebieten der Liste C aufgehalten oder sind durch diese gereist;
- Personal des Gesundheitswesens, das nach Italien einreist, um seine beruflichen Qualifikationen im Gesundheitswesen auszuüben, einschließlich der vorübergehenden Ausübung gemäß Artikel 13 des Gesetzesdekrets Nr. 18 vom 17. März 2020, umgewandelt mit Änderungen durch das Gesetz Nr. 27 vom 24. April 2020;
- das Personal von Unternehmen und Einrichtungen mit Sitz oder Zweigstelle in Italien für Reisen ins Ausland aufgrund von nachgewiesenen Arbeitsanforderungen, die nicht länger als 120 Stunden dauern;
- Beamte und Beauftragte der Europäischen Union oder internationaler Organisationen, diplomatische Vertreter, Verwaltungs- und technisches - Personal diplomatischer Vertretungen, Konsularbeamte und -angestellte, Angehörige der Streitkräfte, einschließlich derjenigen, die von internationalen Missionen zurückkehren, sowie Angehörige der Polizei, des Informationssystems für die Sicherheit der Republik und der Feuerwehr, wenn sie ihre Aufgaben wahrnehmen;
- Schüler und Studenten, die ein Studium in einem anderen Land als ihrem Wohnsitz-, Aufenthalts- oder Aufenthaltsland absolvieren, in das sie täglich oder mindestens einmal pro Woche zurückkehren;

VON MAROKKO NACH FRANKREICH
Frankreich unterteilt Länder in 3 Kategorien:
- "Grüne" Länder: keine aktive Zirkulation des Virus, keine besorgniserregende Variante entdeckt.
- "Orange" Länder: aktive Zirkulation des Virus in kontrolliertem Ausmaß, ohne Ausbreitung besorgniserregender Varianten. Alle Länder, außer den als "grün" und "rot" definierten Ländern.
- "Rote" Länder: aktive Verbreitung des Virus, Vorhandensein besorgniserregender Varianten.

Seit 21. August 2021: Marokko zählt zu den “roten” Ländern. Passagiere müssen folgende Anforderungen erfüllen:

- Begründen Sie Ihre Reise als essentiell
- Eine eidesstattliche Erklärung vorlegen https://www.interieur.gouv.fr/Actualites/L-actu-du-Ministere/Certificate-of-international-travel
- Einen PCR-Test oder Schnelltest vorweisen, der 48 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. Wenn sie die Impfung vollständig abgeschlossen haben, ist ein Covid-Test nicht erforderlich
- Nach Ankunft eine 10-tägige Selbstisolierung absolvieren
Der Impfvorgang gilt 28 Tage nach der ersten Impfung mit dem Janssen-Impfstoff und sieben Tage nach der zweiten Impfung mit anderen anerkannten Impfstoffen (Pfizer/Comirnaty, Moderna, AstraZeneca/Vaxzevria/Covishield) als vollständig abgeschlossen.

Weitere Informationen: https://www.gouvernement.fr/info-coronavirus


VON ITALIEN/FRANKREICH NACH MAROKKO
1) Passagiere aus den Ländern der Liste A (siehe: http://www.onda.ma/) können unabhängig vom Abfahrtshafen des Schiffes mit den folgenden Voraussetzungen an Bord gehen:

Sie müssen über eine Impfbescheinigung verfügen, aus der hervorgeht, dass die Person mit einem der unten aufgeführten Impfstoffe vollständig geimpft ist (allerdings erst zwei Wochen nach der letzten Dosis, die notwendig ist, um davon auszugehen, dass die Immunität erworben wurde).

Liste der in Marokko akzeptierten Impfstoffe: AstraZeneca, Sinopharm, Sputnik, Pfizer/BioNTech, Janssen (Jhonson&Johnson), Covishield (Serum Institute of India), Moderna, Sinovac.
Die Passagiere erhalten an Bord einen Gesundheitsfragebogen, der ordnungsgemäß ausgefüllt werden muss.

Bei der Abfahrt müssen Sie eine Kopie Ihres Impfausweises vorlegen.

2) Passagiere aus Ländern der Liste B (siehe: http://www.onda.ma/) können unabhängig vom Abfahrtshafen des Schiffes mit den folgenden Anforderungen an Bord gehen:

Sie müssen beim Check-in eine Kopie des Impfausweises und eine Kopie des negativen Ergebnisses des PCR-Abstrichs vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde.

Kinder bis zu 12 Jahren sind unabhängig von der Länderliste oder dem Reisepass vom PCR-Test und der Impfung befreit. Die Behörden führen bei der Ankunft einen Antigen-Schnelltest durch..


TUNESIEN

VON ITALIAEN NACH TUNESIEN
Ab 01/12/21:

Alle Passagiere, die 06 Jahre und älter sind, müssen bei der Abfertigung einen PCR-Test vorlegen:

- Das negative Ergebnis eines PCR-Tests, der mit einem QR-Code versehen ist und weniger als 48 Stunden vor dem Einsteigen durchgeführt wurde.
- Eine Impfbescheinigung (QR-Code), ausgestellt von den Gesundheitsbehörden des Wohnsitzlandes für geimpfte Personen ab 18 Jahren.
- Unterschriebenes Gesundheits- und Verpflichtungsformular, das über diese Website erstellt wird:https://app.e7mi.tn/travelers/add
- Ein Reservierungs- und Zahlungsbeleg, der Folgendes enthalten muss: Transfergebühren vom Hafen, Unterbringungskosten in einem vom tunesischen Gesundheitsministerium anerkannten Hotel für den 10-tägigen Aufenthalt und die Kosten für den PCR-Test, der innerhalb der letzten 24 Stunden des obligatorischen Aufenthalts bei der Ankunft in Tunesien für Personen durchgeführt werden muss, die nicht geimpft sind oder die Impfung gegen Covid 19 nicht abgeschlossen haben.

Von der Vorlage des Vouchers für die Reservierung und Bezahlung in einem Hotel sind folgende Reisende befreit

Reisende mit vollständigem Impfplan, die eine von den Gesundheitsbehörden des Wohnsitzlandes ausgestellte Bescheinigung vorlegen müssen.
Unbegleitete Minderjährige (unter 18 Jahren) oder Minderjährige, die gegen Covid-19 geimpfte Personen begleiten.


VON TUNESIEN NACH ITALIEN
Für alle Passagiere, die aus Tunesien nach Italien einreisen, ist ein Abstrich (Molekular- oder Antigentest) mit negativem Ergebnis, der in den 72 Stunden vor der Einreise nach Italien durchgeführt wurde, obligatorisch. Minderjährige unter 6 Jahren sind davon befreit.
Bei der Ankunft ist eine 10-tägige Quarantäne mit medizinischer Überwachung und ein weiterer Test am Ende der Quarantäne erforderlich.
Für die Einreise ist erforderlich:
• Gemäß den behördlichen Bestimmungen ist das folgende digitale Formular https://app.euplf.eu/#/,auszufüllen, auszudrucken und in zweifacher Ausfertigung beim Check-in vorzulegen.
• dem Beförderer beim Einsteigen und den Personen, die die Dokumentenkontrolle durchführen, nachzuweisen/zu bestätigen:
1. Molekular- oder Antigentest (72 Stunden vor Einreise per Abstrich durchgeführt, mit negativem Ergebnis)
2. sich an der im Passenger Locator Form angegebenen Adresse zehn Tage lang selbst isolieren;
3. sich am Ende der Selbstisolierung einem erneuten molekularen oder antigenen Abstrichtest zu unterziehen
Von der verpflichtenden Selbstisolation ausgenommen sind die Folgenden (sofern keine Covid-Symptome vorhanden):

- Einreisen zu Arbeitszwecken, die durch besondere, von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigte Sicherheitsprotokolle geregelt sind;
- Einreise aus unaufschiebbaren Gründen, vorbehaltlich einer Sondergenehmigung des Gesundheitsministeriums und der Verpflichtung, dem Beförderungsunternehmen beim Einsteigen und den mit der Durchführung der Kontrollen beauftragten Personen die Bescheinigung vorzulegen, die bestätigt, dass Sie sich in den letzten 48 Stunden vor der Einreise in das italienische Hoheitsgebiet einem Abstrich unterzogen haben, der negativ war;
- Staatsangehörige und Einwohner eines Mitgliedstaates der Europäischen Union und weiterer in den Listen A, B, C und D des Anhangs 20 aufgeführter Staaten, die aus nachweislichen beruflichen Gründen nach Italien einreisen, es sei denn, sie haben sich in den letzten vierzehn Tagen vor der Einreise nach Italien in einem oder mehreren Staaten und Gebieten der Liste C aufgehalten oder sind durch diese gereist;
- Personal des Gesundheitswesens, das nach Italien einreist, um seine beruflichen Qualifikationen im Gesundheitswesen auszuüben, einschließlich der vorübergehenden Ausübung gemäß Artikel 13 des Gesetzesdekrets Nr. 18 vom 17. März 2020, umgewandelt mit Änderungen durch das Gesetz Nr. 27 vom 24. April 2020;
- das Personal von Unternehmen und Einrichtungen mit Sitz oder Zweigstelle in Italien für Reisen ins Ausland aufgrund von nachgewiesenen Arbeitsanforderungen, die nicht länger als 120 Stunden dauern;
- Beamte und Beauftragte der Europäischen Union oder internationaler Organisationen, diplomatische Vertreter, Verwaltungs- und technisches Personal diplomatischer Vertretungen, Konsularbeamte und -angestellte, Angehörige der Streitkräfte, einschließlich derjenigen, die von internationalen Missionen zurückkehren, sowie Angehörige der Polizei, des Informationssystems für die Sicherheit der Republik und der Feuerwehr, wenn sie ihre Aufgaben wahrnehmen;
- Schüler und Studenten, die ein Studium in einem anderen Land als ihrem Wohnsitz-, Aufenthalts- oder Aufenthaltsland absolvieren, in das sie täglich oder mindestens einmal pro Woche zurückkehren.